Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Letztes Feedback



http://myblog.de/ghostinthemirror

Gratis bloggen bei
myblog.de





Home Alone...

Begleiterscheinungen der Einsamkeit:

  • sich abgelehnt fühlen
  • sich minderwertig fühlen
  • sich ausgegrenzt und ausgeschlossen fühlen
  • Gefühl, nicht wichtig zu sein
  • Gefühl, es fehle einem etwas oder es sei etwas verkehrt an einem
  • Angst vor Ablehnung, enttäuscht und verletzt fühlen
  • sich traurig fühlen
  • körperliche Symptome: körperliche Symptome wie Anspannung, Nervosität, Unsicherheit, Herzrasen, Beklemmung, Schwindel und Schlafstörungen

So fühlt man sich also, wenn man alleine ist....einfach nur beschissen! Was kann man dagegen tun?

30.1.12 18:55


Werbung


Come Back! =(

,,Manchmal hasse ich mein Leben...ich fühle mich ausgegrenzt und fühle mich in meiner Umgebung nicht wohl. Ich passe hier einfach nicht rein. Ich finde keine Person, die so ist wie ich. Die mich mag.  

Manchmal könnte ich schreien vor lauter Wut, die in mir ist, weil alle Menschen dich einfach nicht verstehen wollen. Ich werde immer wieder auf's neue enttäuscht. Alle Bemühungen umsonst. Und ich soll das einfach hinnehmen? Ich habe es satt!

Manchmal könnte ich weinen, weil alles so anstrengend und so frustrierend ist. Ich kann keinen Ausweg finden. Gefangen in einem Labyrinth. Nach außen alles blühend. Im Inneren abgestorben.

Manchmal hasse ich mein Leben öfters. So das ich mir die Frage stelle ,,Was ist eigentlich los? Bin ich wirklich so ein Freak?''

Doch ist das Leben wirklich lebenswert? Ist es möglich am Leben Spaß zu haben auch wenn man so tief unten angekommen ist?''

20.1.12 22:47


"Don't drink and drive, take drugs and fly! "

Ich kann es echt nicht glauben, dass die Weihnachts- bzw. Winterferien schon fast vorbei sind. Ich hatte mir so viel vorgenommen für die Schule zu machen, damit ich besser werde in der Schule. Naja...daraus wurde bis jetzt noch nichts. Stattdessen habe ich die Zeit damit verbracht Dinge einkaufen zu gehen, zu schlafen, einige Filme anzuschauen und Fernsehserien zu sehen....wie zum Beispiel Braceface und Gingers World...okay ihr werdet wahrscheinlich denken ich bin total kindisch, aber ich erinnere mich gerne an meine Kindheit zurück, wenn ich sie anschaueemotion. Ich mag die Serien einfach....Okay genug zu meiner Faulenzerei....

 Am letzten Schultag habe ich meinen Chemie Ordner Person X ausgeliehen. Eigentlich sind wir keine Freunde...jedenfalls waren wir das einmal ziemlich gut. Aber dann hörte unsere Freundschaft auf und es war eine Zeit lang sowas wie eine ,,Feindschaft''emotion. Jedenfalls machen wir im Unterricht öfters Gruppen zusammen und reden ab und zu miteinander, aber ich komme mit ihrer Art einfach nicht klar. Da ich aber ein gutmütiger Mensch bin habe ich ihr wie gesagt den Ordner ausgeliehen. Sie sagte sie würde ihn mir nach Weihnachten in den Briefkasten tun. Er war aber nicht da. Einige werden bestimmt denken ,,Was macht die so blöd wegen nem Ordner rum??!''. Ganz einfach: Wir müssen demnächst Kurse wählen in denen wir unser Abitur machen und ich würde gerne Chemie nehmen. Chemia macht mir Spaß, aber ich bin einfach so ne Niete, sodass ich in den Ferien lernen wollte.

Auf einmal gibt sie mir den Ordner und fragt mich, wie Weihnachten und Silvester bei mir waren.

Heute klingelte es überraschenderweise an der Tür und Person x war da. Sie gab mir den Ordner und fing plötzlich an mit mir ein Gespräch zu führen. Sie erzählte mir, wie beschissen Weihnachten und Silvester bei ihr waren und so weiter....Sie redete sich den Kummer von der Seele und es hat mich total gewundert. Warum erzählt sie mir das?

Das war echt sowas von überraschend und hat mich auch iwie umgehauen...Manche Menschen sind wie ein Rätsel. Man scheint die richtige Lösung gefunden zu haben, doch dann passt irgendwas doch nicht.

4.1.12 16:42


It's Just Me

Hallo zusammen und einen wunderschönen 2. (und somit letzten) Weihnachtstag! Ich weiß, gestern habe ich noch geschrieben, dass ich Weihnachten hasse, aber ich hasse es nur das niemand in meiner Familie diese Feiertage zu schätzen weiß. Deshalb werde ich heute nichts mehr negatives sagen, weil ich auch mal an die guten Dinge denken will.

Also mein heutiger Tag war zwar überwiegend stressig und anstrengend, aber es gab heute Mittag Raclette und ich liebe es. Es ist sowas von lecker! Und zum Nachtisch habe ich Bratäpfel selber gemacht mit Vanilleeis als Garnierung. Leider habe ich es total verpennt Bilder zu machen und deshalb werde ich euch jetzt erstmal das Rezept hier reinschreiben mit Bildern aus dem Internet :

Bratäpfel

Für 4 Personen:

-4 Äpfel (ich habe die von PinkLady genommen, weil sie etwas größer sind)

-100g Walnusskerne

-6 EL Honig

-3-4 TL Zimt

Schritt 1:

Zuerst habe ich von den Äpfel einen Deckel mit einem Messer abgeschnitten (das könnt ihr auch unten auf dem Bild sehen, was ich aus dem Internet kopiert habe). Dann holt ihr die ,,Füllung'' des Apfels ,oder das Apfelfleisch, mit Hilfe eines Löffels heraus und tut es in eine Schüssel. Das Apfelgehäuse solltet ihr dabei wegwerfen. So habt ihr einen hohlen Apfel in den ihr nacher die Füllung reintut.

Schritt 2:

Für die Füllung schneidet ihr das Apfelfleisch in kleine Stücke und zerkleinert die Walnusskerne. Dies tut ihr dann zusammen mit dem Honig und dem Zimt erhitzen bis der Honig flüssig wird.

Schritt 3:

Jetzt füllt ihr die Äpfel mit der Honigmischung, tut den vorher abgetrennten Deckel auf die Äpfel und stellt diese auf ein Blech. Am besten mit Backpapier. Falls noch etwas von der Honigmischung über ist, könnt ihr diese über die Äpfel gießen und den Rest auf dem Blech verteilen zur Dekoration.

Die Bratäpfel bleiben für ca. 20 Minuten bei 175° im Ofen.

Danach könnt ihr diese mit Vanilleeis oder Vanillesoße etc. anrichten.

Guten Appetit! <3

 

26.12.11 14:30


I HATE X-Mas!!!

Kaum zu glauben, aber es gibt wirklich Leute (einschließlich mir), die Weihnachten hassen. Eigentlich mochte ich Weihnachten immer: Es gab Geschenke und einfach die Weihnachtsstimmung, die es schon zu was schönem gemacht hat. Aber dieses Jahr bzw gestern war alles ganz anders. Ich sollte mal die Geschichte von Anfang an erzählen:

Der Tag fing eigentlich schon so blöd an: Es lag, wie zu erwarten, kein Schnee und alle haben sich wegen Kleinigkeiten gestritten. So war schon keine Weihnachtsstimmung vorhanden. Aber dennoch dachten ich und meine Schwester ,,Hey, lass uns das Beste draus machen!'' und deshalb haben wir Essen für unsere Eltern und unsere Großeltern gekocht, die leider bei uns wohnen. Wir haben uns richtig viel Mühe gegeben und haben sogar Brot selber gemacht! Aber unsere Großeltern wussten das gar nicht zu schätzen. Als ich sie am schön gedeckte

beobachtet habe dachte ich, das Essen muss ja echt wirdelich sein. Aber ich fand es gar nicht eklig oder so. Es war sogar voll lecker und das fanden meine Schwester und Eltern auch.  Unsere Großeltern sind einfach undankbar und haben immer so blöde Kommentare losgelassen bei denen ich mir dachte ,,Gott, bitte schenk ihnen einbischen Gehirn!'' Und somit war der Abend schon gelaufen....Aber so sind meine Großeltern. Man muss immer so sein wie die anderen und sie haben ihre Lieblingen, die wir nicht sind, weil wir anders sind...

Schöne Feiertage noch und hoffentlich war Heiligabend bei euch viel besser als bei mir! Nächstes Jahr werde Weihnachten damit verbringen, Filme anzuschauen ....

25.12.11 13:23


I Don't Believe What's Happening To Me!

Ich habe das Gefühl, dass ich mich in den letzten Wochen verloren habe.

Sie gingen einfach an mir vorbei und ich habe mich wie jemand gefühlt, der ich nicht bin.

Es war kein schönes Gefühl, aber ich konnte nichts dagegen tun.

Es wäre ja auch sinnlos zu versuchen, die Zeit anzuhalten.

Zeit ist vergänglich und Freundschaften auch.

Ich musste einige beenden, um mich wieder selber zu finden und ich habe es geschafft.

Ich habe mein wirkliches ,,ICH'' wieder gefunden.

Ich bin endlich wieder glücklich von Menschen umgeben zu sein, die mich wirklich mögen.

Klar vermisse ich die alten Zeiten manchmal.

Aber man kann die neuen zu was viel besserem machen.

Und ich habe es geschafft.

,,Sometimes You Have To Get Lost, To Find Yourself''

 

18.12.11 21:44


Now It's Your Turn!

All I Want Is A place To Call My Own,

And Mend The hearts Of Everyone Who Feels Alone

WHOA!



You Know To Keep Your Hopes Up High

And Your Head Down Low

3.12.11 17:34


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung